future lab 2


Spekulative Nomaden. Von Hütte zu Hütte
SS 2021

Richtung

Performance
Public Art
Plastik/Bildhauerei
Performative Installation
Umwelt und Nachhaltigkeit
Social-Design


Projektart

Transferprojekt Forschungsprojekt

Eingang future lab 2 im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Foto: Oliver Dietze

Die Zukunftslabore des Weltkulturerbe Völklinger Hütte widmen sich künstlerisch-experimentell zentralen Themen der Gegenwart und Zukunft. Wie werden wir mit den Veränderungen leben, die in den letzten zwei Jahrhunderten durch den Menschen und die Industrialisierung entstanden sind?

Das zweite Future Lab am Weltkulturerbe beschäftigte sich unter dem Titel Spekulative Nomaden. Von Hütte zu Hütte mit aktuellen sowie zukünftigen Wohn-, Arbeits- und Lebensformen. Die Initiator*innen aus dem S_A_R-Projektbüro der HBKsaar unter Leitung von Prof. Georg Winter sind hierfür Spezialist*innen: Sie haben ihre Ateliers in der Handwerkergasse der Völklinger Hütte, einem ehemaligen Industriestandort und begrünen aktuell Brachflächen in der Kokerei. Besucher*innen dürfen sich auf eine kreative Auseinandersetzung mit den Fragen unserer Zeit freuen: Es geht um die Völklinger Hütte, um Völklingen und um die Welt — »von Hütte zu Hütte«.

Leitbild ist dabei die »Hütte« als Ort der sozialen wie gesellschaftlichen Transformation. Ausgehend von der Erzhalle der Völklinger Hütte erproben die spekulativen Nomaden des S_A_R Projektbüros gemeinsam mit zahlreichen Partizipant*innen neue Realitäten: mit künstlerischer Verve und kreativem Veränderungswillen.

 

Im Rahmen des future lab 2 fanden zwischen Oktober 2021 und März 2022 zahlreiche Veranstaltungen, Ausstellungen und Gastvoträge statt.

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen