Bad der Zukunft


Strategieentwicklung und Entwurf für ­pro­gressive Feuchträume in Kooperation mit ­Villeroy & Boch
WS 2021/22

Studierende

Konstantin Diehl
Jeremia Gabriel
Céline Gieseler
Michelle Hewener
Samira Langhammer
Lukas Matheis
Stephan Petry
Ana Petrovici-Popescu
Constanze Reihl
Christian Schmidt
Frederick Staut
Lara Thiel
Yixin Wang
Rongtian Xie
Weichu Yi
Young-Gon Yoon


Richtung

Industrie- und Systemdesign


Projektart

Atelierprojekt Rundgang


Vorlesungen zum Projekt

Bad der Zukunft

Bad der Zukunft beim Rundgang der HBKsaar, 2022

Eine der elementaren Aufgaben für Gestalter*innen ist es, Themen des gesellschaftlichen Wandels aufzuspüren und progressiv in unsere Produktkultur und Wohnräume zu überführen. Wie können Studierende zum Beispiel Bäder gendergerechter gestalten oder Jung und Alt besser in die Nutzbarkeit integrieren? Das Thema der Nachhaltigkeit, vom Wassersparen bis hin zur Integration von ressourcenschonenden Materialien, hat eine besondere Relevanz. Ebenso der Aspekt, dass Bäder multifunktionaler werden müssen, sowohl in kleinen Räumen als auch in offenen Badgestaltungen. Und wie sieht es aus mit Bädern im öffentlichen Raum, in Schulen und Restaurants, ganz zu schweigen von den neuen Hygienestandards?

Last but not least ging es ergänzend immer auch um ­ästhetische Themen, die den aktuellen Zeitgeist formal in progressive Feuchträume überführen. Nach eingehen­der Recherche und intensiven Entwurfsstudien wurden die finalen Modelle beim Rundgang 2022 der HBKsaar präsentiert und ausgestellt.

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen