Gehen Sie weiter, hier gibt es keinen tieferen Sinn!


SS 2023

Studierende

Sarah Scholz


Projektbetreuung

Prof. Gabriele Langendorf


Studiengänge

Freie Kunst


Richtung

Malerei


Projektart

Bachelor

Sarah Scholz: Gehen Sie weiter, hier gibt es keinen tieferen Sinn, Bachelor Freie Kunst, 2023, "Mit Sriracha wird aber auch einfach jedes Essen zum Festmahl", Acryl auf Leinwand, 70 x 70 cm, Ausstellungsansicht

Die eigene Wohnung: Ein Ort, an dem man sein kann, wie man ist, sich entfaltet und unbeobachtet fühlt. Ich verbinde mit meinen eigenen vier Wänden Geborgenheit, Ruhe und die Freiheit zu tun und zu lassen, was ich will. Die Wohnung spiegelt auch die eigene Individualität wider. Man richtet sie ein, wie es einem gefällt und ganz nach seinem Geschmack. In der Wohnung findet das alltägliche Leben statt: Schlafen, Essen, Duschen, Faulenzen und auch Arbeiten.

Die Wohnung ist nämlich nicht nur Wohnraum, sondern auch mein Arbeitsplatz und Atelier geworden. Von hier aus habe ich einen besonderen Blick auf die kleinen, subtilen Dinge in meiner unmittelbaren Nähe gefunden. So setze ich mich mit den Dingen auseinander, die mir tagtäglich begegnen.

Gehen Sie weiter, hier gibt es keinen tieferen Sinn! Dieser Arbeitstitel wurde bewusst so von mir gewählt, um auf die subtile Seite von Kunst anzuspielen. Zunächst beobachte ich, schaue mir die Farben an, die Formen. Daraus ergibt sich ein Motiv, und erst dann versuche ich, dem Ganzen einen Sinn abzugewinnen. Was macht das Möbelstück oder den Gegenstand so wichtig für mich. Ich bewege mich erstmal gerne auf der Ebene der Beobachtung, um diese in ihrer einfachsten Form auf meine Bilder zu übertragen. Warum hat das Blatt einer Pflanze nicht mehr Details, warum wirft eine Vase keine Schatten? Weil diese Gegenstände in ihrer Form genauso, wie sie hier abgebildet sind, immer in meiner Wohnung sind, zu jeder Tageszeit, zu jeder Nachtzeit. Das Sonnenlicht hingegen verändert sich in jeder Stunde, jeder Minute, jeder Sekunde, die Gegenstände in meiner Wohnung jedoch nicht.

Mit diesen Fragen versuche ich, den Betrachter in einer Serie von fünf Malereien zu konfrontieren. Sie geben einen Einblick in eines der privatesten Bereiche meiner Umgebung, meiner eigenen Wohnung.

Text: Sarah Scholz
Redaktion: Rita Eschle

Diese Website verwendet lediglich systembedingte und für den Betrieb der Website notwendige Cookies (Session, individuelle Einstellungen).
Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen.
Datenschutzbestimmungen