f[r]ameless


Im Rahmen der interdisziplinären Lehrveranstaltung „Treffpunkt Straße“
WS 2018/19

25.10.2018 – 10.11.2018

Vernissage: 24.10.2018 19:00

Verantwortlich

Prof. Dr. Matthias Winzen


Wissenschaftliche Mitarbeit

Leonore Leonardy

Die Zeiten von Street Art, in denen der Punk-Gestus der Unbestechlichkeit gegenüber dem Kunstmainstream und der etablierten Kultur unausgesprochenes Selbstverständnis waren, haben sich geändert. Street Art oder umfassender Urban Art ist längst in den Galerien, den Werbeagenturen und im Kunstbetrieb angekommen. Längst sind Graffiti und Galerie keine unvereinbaren Begriffe mehr, sondern verschränkt wie das Draußen mit dem Drinnen:
“Das Draußen braucht das Drinnen, das Außen das Innen. Das Atelier ist das Laboratorium der Straße. Ich lasse mich nicht draußen einsperren.” (miss.tic)
Mit einem offenen Aufruf wollen wir uns an alle diejenigen wenden, die in den Arenen Street Art, Graffiti und Urban Art umtriebig sind, aber an einer Praxis arbeiten, die heute durch diese frühere Bezeichnung sowohl übertroffen als auch getrübt wird. Die Ausstellung ist den Wanderern zwischen Straße und Atelier gewidmet. All denen, die das Unbeglaubigte und das Institutionelle als Front ihres Schaffens sehen und sich auf höchst bewusste Weise zwischen dem Außen und Innen bewegen.

Die Vernissage findet am 24. Oktober 2018 um 19 Uhr statt, wobei die Ausstellung bis zum 10. November 2018 besucht werden kann. Öffnungszeiten der Galerie sind dienstags bis freitags von 17 bis 20 Uhr, samstags von 12 bis 18 Uhr. An Feiertagen ist die Galerie geschlossen.

 

f[r]ameless wurde im Rahmen der interdisziplinären Lehrveranstaltung „Treffpunkt Straße“ der Lehrbeauftragten Leonore Leonardy mit Studierenden der HBKsaar und HTW Saar entwickelt.