Grund + Schnur


SS 2018

23.05.2018 – 25.05.2018

Vernissage: 22.05.2018 19:00

Arbeiten von

Klemens Grund, Thomas Schnur


Verantwortlich

Prof. Dr. Matthias Winzen


Wissenschaftliche Mitarbeit

Marion Cziba, Maria Fernanda

Die Kölner Produkt-Designer Klemens Grund und Thomas Schnur zeigen eine Werkschau ausgewählter Arbeiten. Schon mehrfach präsentierten sich die beiden in gemeinsamen Projekten, z.B. im Rahmen der IMM Cologne 2018 oder der Biennale Interieur 2016.

Klemens Grund überträgt Prinzipien aus dem Handwerk und der Architektur auf Gebrauchsgegenstände. Nach dem Design-Studium in Aachen arbeitete der Tischlermeister für den international bekannten Schweizer Architekten Peter Zumthor. Als Gestalter gewann Klemens Grund wichtige Preise und kooperiert mit unterschiedlichen Institutionen und Firmen. Zuletzt entwickelte Grund ein Regalsystem sowie eine Serie von Sitzmöbeln für den Möbelhersteller TECTA.

Thomas Schnur studierte nach einer Ausbildung zum Tischler Produktdesign in Aachen und Frankreich. Er adaptiert Beobachtungen aus dem Alltag für seine Möbelentwürfe, Ausstellungen und Texte. Sein neuster Entwurf eines stapelbaren Holzstuhls wurde auf der Möbelmesse 2018 in Köln präsentiert. Gedanken zu Gegenständen, die jeder kennt, erörtert Schnur in seinem Buch Common Things, das auf der Frankfurter Buchmesse 2017 vorgestellt wurde.

Klemens Grund und Thomas Schnur beschäftigen sich gleichermaßen mit Material, Herstellung, Form und Funktion. Die von Klemens Grund gestalteten Möbel zeigen das Spiel mit Proportionen, Materialität und Konstruktion. In den aktuellen Entwürfen von Thomas Schnur stehen Reduktion und Notwendigkeit im Vordergrund.

Die Ausstellung wurde initiiert und kuratiert von Prof. Mark Braun.