Safe Place


Aktuelle fotografische Arbeiten von ukrainischen Künstler*innen
SS 2022

22.06.2022 – 09.07.2022

Vernissage: 22.06.2022 19:00

Arbeiten von

Mykyta Baganets, Mariana Gradil, Sasha Havrysevych, Liudmyla Herasymiuk, Maria Holyan, Oksana Iranek, Volodymyr Maksymchuk, Olha Moskvych, Danyil Semenchuk, Vitaliy Matukhno, Yulia Taradiuk, Iryna Yamborska, Ksenia Yanko, Valeria Yukhta, Anastasia Zazuliak


Kurator*innen

Jacqueline Bekker, Jan Felix Gruse, Isabell Heinrich, Milena Kempes, Leonore Leonardy, Charlotte Veit, Iryna Yeroshko

In der HBKsaar-Galerie sind aktuelle fotografische Arbeiten von ukrainischen Künstler*innen zu sehen. Die Arbeiten sind dem fortlaufenden Projekt Diaries of War entnommen, das von der Ukrainerin und HBKsaar-Studentin Iryna Yeroshko ins Leben gerufen wurde. Während der Laufzeit von Safe Place soll ein begleitendes Programm den Austausch zwischen Autor*innen, Kurator*innen und Besucher*innen befördern. Eröffnet wird die Ausstellung gemeinsam vom studentischen Kurator*innen-Team, bestehend aus Studierenden der HBKsaar und htw saar.

Die Ausstellung Safe Place ist aus einer Zusammenarbeit von Iryna Yeroshko, dem von ihr initiierten Projekt Diaries of War und Studierenden der HBKsaar und htw saar im Seminar Stell die Verbindung her der Kuratorin und HBKsaar-Lehrenden Leonore Leonardy entstanden. Aus einem Gefühl der Unruhe heraus startete die Ukrainerin am 22. Tag des russischen Angriffskrieges einen Aufruf über die Social Media Plattform Instagram. Junge Ukrainer*innen wurden dazu eingeladen, in einem künstlerischen Schaffensprozess persönliche Erfahrungen, Eindrücke und Gedanken festzuhalten. Dabei haben die Projektteilnehmer*innen unter anderem mit dem Medium der Fotografie gearbeitet. Besucher*innen haben nun die Möglichkeit, erste, aus diesem fortlaufenden Projekt entstandene Bilderserien zu sehen.

Über die verbindende Wirkung des Projektes wird ein Austausch angeregt, der dem passiven Konsum von Medien gegenübersteht. Zugänglich werden die in den präsentierten Werken vielfältigen Perspektiven auch abseits des digitalen Raums: Sie schaffen trotz geographischer Distanz eine erfahrbare Nähe.

Während des gesamten Ausstellungszeitraumes wird es zudem Videos von den Künstler*innen zu sehen geben, in denen sie der Frage »Wie fühle ich mich jetzt?« nachgehen.

Ergänzend dazu können Besucher*innen im Rahmen des Begleitprogramms über Zoom in einen direkten Dialog mit den Autor*innen treten und mehr über deren Arbeitsprozesse erfahren.

Ausstellung und begleitendes Programm wurden im Seminar Stell die Verbindung her – Das Zusammenspiel zwischen Künstler*innen und Kurator*innen im Sommersemester 2022 an der HBKsaar unter der Leitung von Leonore Leonardy erarbeitet.

Abbildungen