Plakatwand als Gestaltungsfläche


Gestaltung der Plakatwand

Open Wall


Jederzeit Ideen einreichen!

Ideen und Umsetzungskonzepte für die Gestaltung der Fläche können an die folgende E-Mailadresse geschickt werden: plakatwand@hbksaar.de

Einzureichen sind:

  • Namen der verantwortlichen Personen mit Mailadresse und Mobiltelefonnummer
  • Verschriftlichung der Idee inkl. Bezifferung von Materialkosten
  • Entwurf/Visualisierung der Idee
  • Wunschzeitraum der Umsetzung

 

Bisher umgesetzte Einreichungen

Die Plakatwand der Galerie befindet sich an einer der präsentesten Schnittstellen des Campus in der Keplerstraße. Ob zur Mensa, ins Hauptgebäude, zur Galerie oder zum Tummelplatz – viele der alltäglichen Wege laufen an der Wandfläche des mittleren Pavillons vorbei. Die dortige Plakatwand eignet sich daher hervorragend als Fläche für Gestaltung und Präsentation eigener Projekte.

Die Nutzung der Plakatwand ist in Zukunft nicht mehr an Galerieausstellungen gebunden, sondern steht allen Studierenden aus Theorie und Praxis nach erfolgreicher Bewerbung zur Verfügung. Mit einer Fläche von 3,67m (B) x 2,45m (H) ist sie auf dem Campus, aber auch von der Keplerstraße gut sichtbar. Sie kann beispielsweise als Leinwand für ein Gemälde, als Fläche für Poster oder euer neuestes Seminar-Ergebnis dienen. Der möglichen Gestaltung sind bis auf die Wetterbeständigkeit keine Grenzen gesetzt.

Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir im Wintersemester 22/23 auf Arbeiten, die Strom benötigen, verzichten.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung kann die Fläche jeweils für eine Dauer von vier Wochen gestaltet werden. Danach schließt sich eine Woche Umbauphase an. Anfallende Materialkosten können, nach einem formlosen Kostenübernahmeantrag, bis zu einer Höhe von maximal 100 Euro übernommen werden. Für die Anbringung bietet die HBK-Galerie Hilfe an.

Bitte beachtet, dass wir für mögliche Verschmutzungen und Vandalismus keine Haftung übernehmen können.

Gestaltung der Plakatwand

Umgesetzte Einreichungen


Plakatiert am 16. Januar 2023

Anaïs Skär: Enjoy the f*cking art


„Enjoy the f*cking art“ von Anaïs Skär

Anaïs Skär richtet mit ihrer Gestaltung der Plakatwand den Fokus auf die Vielschichtigkeit der Hochschule, deren Beteiligte sowie die Projekte, die hier stattfinden. Nach den vergangenen Corona-Jahren und der Wiederbelebung des Campus verfolgt sie mit ihrem Design einen offenen Ansatz, der gleichzeitig sehr bestimmt die Beteiligten der HBK Saar in ihrer Diversität und Bandbreite zelebriert. 

Anaïs Skär (* 2002, Saarbrücken) studiert Kommunikationsdesign im ersten Semester. Aus der abstrakten Kunst kommend, erfindet sie sich in ihren Arbeitsweisen immer wieder neu. Ob es die Fotografie, das Designen und Produzieren von Kleidern oder die Arbeit auf der Leinwand ist, sie findet immer neue Wege, sich auszudrücken.

Ihren Output zeigt sie auf ihrem Instagram-Kanal: @art.anai.s